Wozu benötigt man einen Vertikutierer?

Mit einem Vertikutierer kann man Boden wie zum Beispiel Rasen auflockern. Durch diesen Vorgang werden tote Pflanzen aber auch Schmutz entfernt und der Boden kann besser “atmen”, d.h. er wird besser mit Nährstoffen, Sauerstoff und Licht versorgt und man kann bessere Ergebnisse erzielen. Das ist besonders hilfreich, wenn man etwas anpflanzen oder säen möchte.

Welche unterschiedlichen Vertikutierer Modelle gibt es? Worin unterscheiden sie sich?

Generell unterscheidet man zwischen Modellen, die elektrisch oder mit Benzin betrieben werden. Hier gibt es auch Kombigeräte, die nicht nur vertikutieren sondern auch mähen können. Des Weiteren gibt es manuelle Geräte. Wann man welches Gerät einsetzt hängt von der Beschaffenheit des Bodens, aber auch der Größe der Fläche ab. Viele der elektrischen und benzinbetriebenen Vertikutierer sind mit einem Fangkorb ausgestattet. Manuelle Geräte sind oft handlich oder an einem Stab angebracht, so dass man sich nicht bücken muss.

Welcher Vertikutierer eignet sich für eine große Fläche und welcher für eine kleine Fläche?

Wenn man eine große Rasenfläche hat, ist ein Benzin-Vertikutierer ideal. Diesen kann man auf trockenen Böden gut anwenden und man muss nicht auf ein Stromkabel achten. Handvertikutierer sind besonders praktisch für kleinere Flächen.

Worauf muss man achten, um keine großen Löcher zu hinterlassen?

Der Rasen sollte frei von großen Steinen oder Stöcken sein. Auch das Düngen wird empfohlen. Demnach kann man 1 bis 2 Wochen nach der Düngung das Vertikutieren vornehmen. Zuvor sollte man den Rasen auf etwa 2 cm abmähen. Idealerweise sollte das Vertikutieren bei trockenem Boden durchgeführt werden.

Muss der Rasen vor dem Vertikutieren gemäht sein?

Insbesondere dann, wenn man eine Rasenfläche mit Luft versorgen möchte (aerifizieren) sollte man den Rasen auf etwa 4 cm mähen. Auch das Entfernen von großen Steinen, Stöcken oder Unkraut ist sinnvoll. Wenn man den Boden einige Wochen vor dem Vertikutieren gedüngt hat, sollte man ihn auf etwa 2cm abmähen.

Kann man mit einem Vertikutierer auch den Rasen mähen?

Das ist mit einem Kombigerät machbar. Dieses mäht erst und lockert anschließend den Boden auf.

Wie tief kann ein Vertikutierer „graben“?

Bei benzinbetriebenen und elektrischen Vertikutierern hängt die Tiefe vom Modell und der Einstellungsmöglichkeit ab. Manuelle Geräte können meist so tief graben, wie es die Länge der Messer und die Kraft des Nutzers erlauben.

Sind Vertikutierer immer mit einem Fangkorb ausgestattet?

Nein, nicht alle Modelle sind mit einem Fangkorb ausgestattet. Die meisten elektrischen und benzinbetriebenen Modelle haben einen Fangkorb. Manuelle Geräte meist nicht. Lesen Sie die Beschreibung, der für Sie in Frage kommenden Modelle gut durch und entscheiden Sie sich für einen Vertikutierer, der zu Ihnen und Ihrem Rasen passt.

Wie hoch sind die Anschaffungskosten für einen Vertikutierer?

Das kommt auf die Art des Vertikutierers und das entsprechende Modell an. Kombigeräte sind beispielsweise etwas kostspieliger. Handvertikutierer sind meist die kostengünstigste Variante.